Startseite » Über uns » Beförderungsbestimmungen » BornholmerFærgen Anhang

BornholmerFærgen Anhang

Anhang zu Beförderungsbedingungen – für die Fährstrecken RØNNE-KØGE, RØNNE-YSTAD und RØNNE-SASSNITZ

 

§ 2 Gepäck (Anhang)

Gepäck auf den Schnellfähren der Reederei: Es ist den Fahrgasten gestattet, ein Stück Handgepäck mit an Bord der Schnellfähren zu nehmen. Das Handgepäck darf höchstens 8 kg wiegen und nicht größer sein als 50 x 40 x 25 cm. Das übrige Gepäck von Fußgänger-Fahrgasten wird auf Gepäckwagen, die an Bord des Fährschiffes gefahren werden, befördert. Bei der Ankunft werden die Gepäckwagen in die Ankunftshalle gefahren, wo der Fahrgast sein Gepäck selbst abholt (siehe außerdem § 9 über die Schadensersatzleistung bei Personen- und Gepäckschäden).

§ 5 Güter (Anhang)

§ 5.1 Normale Güterbeförderung

Ein- und Ausfahrt zum Fährhafen haben durch die Zufahrten der Reederei zu erfolgen, damit das Einchecken und evtl. Fotografieren durchgeführt werden kan.

§ 5.2 Lagern von Gütern (anlage)

Absetzen von Anhängern in Køge:
Für die Abfahrten an Wochentagen dürfen Anhänger auf dem Anhängerplatz für die nächste Abfahrt abgestellt werden. Es ist nicht gestattet, Anhänger, für die keine Buchung für die nächste Abfahrt vorliegt, auf dem Platz abzustellen. Auf dem Anhängerplatz abgestellte Anhänger, die keine Buchung für die nächste Abfahrt haben, werden entfernt und zum Parkplatz, Nordhavnsvej 18, 4600 Køge, gebracht. Hierfür stellt die Rederei dem Kunden ein Hantierungsgebühr von 930,- DKK in Rechnung.

Die Haftung der Reederei für Anhänger und Ladung endet, wenn der Anhängern entfernt und zum Parkplatz, Nordhavnsvej 18, 4600 Køge, gebracht wurde. Es ist dann Sache des Transportführers, für den Transport vom Parkplatz, Nordhavnsvej 18, 4600 Køge, zum Anhängerbereich der Reederei zu sorgen, wenn die Überfahrt stattfinden soll.

Für die Abfahrten am Wochenende dürfen Anhänger ab Freitag auf dem Anhängerplatz abgestellt werden.

Für die Abfahrten an Feiertagen dürfen Anhänger ab dem letzten Werktag vor den Feiertagen auf dem Anhängerplatz abgestellt werden.

Abholen von Anhängern in Køge:
Anhänger, die mit der Fähre von Rønne aus ankommen, sind bis 19.30 Uhr des darauffolgenden Tages vom Anhängerplatz abzuholen. Anhänger, die zu diesem Zeitpunkt nicht abgeholt wurden, werden entfernt und zum Parkplatz, Nordhavnsvej 18, 4600 Køge, gebracht. Hierfür stellt die Rederei dem Kunden ein Hantierungsgebühr von 930,- DKK in Rechnung.
Die Haftung der Reederei für Anhänger und Ladung endet, wenn der Anhängern entfernt und zum Parkplatz, Nordhavnsvej 18, 4600 Køge, gebracht wurde.

§ 5.6 PKW ohne Fahrer

Die Reederei bietet auf der Fährstrecke Rønne-Køge die Beförderung von PKW ohne Fahrer an. Es ist stets eine Buchung für das Fahrzeug vorzunehmen, da es eine begrenzte Platzanzahl gibt.

Nicht fahrtüchtige Fahrzeuge werden nur in begrenztem Umfang und nur auf der Strecke Rønne-Køge befördert.Fahrzeuge, die den gesetzlichen Vorschriften nicht entsprechen, können nicht als PKW ohne Fahrer, sondern müssen auf einem Anhänger befördert werden. Das heißt, dass das Fahren mit dem Fahrzeug auf öffentlichen Wegen hinsichtlich der Sicherheit und Ausrüstung gesetzlich zulässig sein müsste. Fahrzeuge, die sich bei der Abgabe zur Beförderung in einem unhygienischen Zustand befinden, können ebenfalls nur auf einem Anhänger befördert werden. Weitere Informationen sind erhältlich bei der Güterabteilung.

Führerlose Fahrzeuge werden hinsichtlich der Haftung als Güter behandelt.
Preisinformationen und Ticketbestellungen bei der Güterabteilung.

§ 6 Tickets (Anlage)

§ 6.1 Buchung und Verkauf von Tickets (Anhang)

BornholmerFærgen bietet folgende Ticketarten an:

Standard-Ticket:

  • Das Ticket ist voll flexibel und kann bis zur Abreise in ein Standard-Ticket für eine andere Abfahrt umgebucht werden.

Billig-Ticket:

  • Das Ticket ist ein Rückfahrticket, das sich bis zur Abreise auf eine andere Abfahrt derselben Strecke umbuchen lässt, wenn es dort ein freies Billig-Ticket gibt. Es ist auch möglich, auf ein Billig-Ticket mit einem anderen Produkttyp umzubuchen, wenn es ein solches freies Billig-Ticket gibt. Ein eventueller Mehrpreis ist bei der Änderung zu zahlen.
  • Das Ticket kann nicht rückerstattet werden, weder ganz noch teilweise.
  • Das Ticket kann nur über die Website von Færgen gebucht werden.
  • Es gibt eine begrenzte Anzahl Plätze dafür.

Behinderten-Ticket:

  • Das Ticket ist voll flexibel und kann bis zur Abreise geändert werden.
  • Es gibt eine begrenzte Platzanzahl.

Rentner-Ticket:

  • Das Ticket ist voll flexibel und kann bis zur Abreise geändert werden.
  • Es gibt eine begrenzte Platzanzahl.

Færgen-Karte:

  • Für eine Færgen-Karte für BornholmerFærgen ist eine Jahresgebühr zu zahlen, die bei der ersten Reise abgebucht wird.
  • Wir weisen auf die besonderen Vertragsbedingungen für diese Ticketart hin.

Færgen-Bizz (Vertragsticket):

  • Für ein Færgen-Bizz für BornholmerFærgen ist eine Jahresgebühr zu zahlen. Für die erste Einfachfahrt ist der Standardpreis zu zahlen, danach erfolgen die Fahrten zu ermäßigten Preisen. Der ermäßigte Preis für die zweite Einfachfahrt entspricht dem Standardpreis abzgl. der Jahresgebühr Der Vertrag läuft 12 Monate ab der ersten Fahrt und die Jahresgebühr wird bei der ersten Fahrt erhoben.
  • Wir weisen auf die besonderen Vertragsbedingungen für diese Ticketart hin.

§ 6.2 Zahlung der Tickets (Anhang)

Alle Tickets – ausgenommen Tickets in Zusammenhang mit Færgen Bizz – sind bei der Buchung per Kreditkarte zu bezahlen.

Verträge über Færgen Kort sind keine Kreditverträge, sondern Verträge darüber, dass die Bezahlung erst beim Einchecken erfolgt. Die Bezahlung erfolgt über die Kreditkarte, die im Vertrag registriert wurde.

Eine Buchung mit Færgen Kort ist nur gültig, wenn beim Einchecken der Preis für die Reise von der dafür anzuwendenden Kreditkarte abgebucht werden kann. Sofern die Bezahlung vom Zahlungsvermittler Nets abgewiesen wird, kann der Kunde den Vertrag nicht nutzen, sondern muss sein Ticket anderweitig erwerben.

Verträge über Færgen Bizz sind keine Kreditverträge. Abrechnung und Bezahlung bei der Benutzung des BroBizz und des Færgen Bizz für Fahrten mit BornholmerFærgen, der Jahresgebühr und nicht rechtzeitig stornierter Reisen (No-Show-Gebühr) erfolgen über BroBizz A/S und gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der BroBizz A/S. BornholmerFærgen erhält von der BroBizz A/S Informationen über den Kunden, u. a. Namen, Adresse, Telefon, Mobiltelefon, E-Mail-Adresse, Kennzeichen des Fahrzeugs und BroBizz-Nummer.

Während der Geltungsdauer des Færgen Bizz-Vertrags tauscht BornholmerFærgen mit BroBizz A/S aktualisierte Informationen aus. BornholmerFærgen gibt alle erforderlichen Kundeninformationen an BroBizz A/S weiter, die für eine korrekte Abrechnung der Reise mit BornholmerFærgen erforderlich sind.

Wird der BroBizz beim Einchecken nicht mitgebracht oder wenn der BroBizz-Vertrag mit der BroBizz A/S nicht aktiv ist, kann der Færgen Bizz mit dieser Fahrt nicht verwendet werden. Der Kunde muss in einem solchen Fall ein Standardticket kaufen.

Bei Nichterscheinen zu einer reservierten Abfahrt behält die Reederei sich das Recht auf Erhebung einer Gebühr vor.

Die Reederei ist ebenfalls dazu berechtigt, bei einer zu spät erfolgten Stornierung eines reservierten Platzes oder bei Nichterscheinen eine Gebühr zu erheben, da die Stornierung spätestens eine Stunde vor der planmäßigen Abfahrt zu erfolgen hat. Die Reederei ist außerdem berechtigt, den reservierten Platz anderweitig zu vergeben.

Reisebüros, Buskunden und Güterverkehrskunden können einen Antrag auf eine Kreditvereinbarung stellen. Færgen kann den Abschluss einer Kreditvereinbarung ablehnen oder für den Abschluss einer Kreditvereinbarung eine Sicherheit in Form einer Bankgarantie verlangen.

Færgen schließt keine Kreditvereinbarungen mit Privatpersonen ab.

§ 6.3 Erstattung (Anhang)

Falls man vom Kauf zurücktreten möchte, und innerhalb von 24 Stunden eine diesbezügliche Kontaktaufnahme mit Færgen erfolgt und der Rücktritt vom Kauf von ihr bestätigt worden ist, wird das Ticket ohne Gebühr erstattet. Dieses gilt für alle Ticketarten; für Rabatt- und Billig-Tickets gilt jedoch die Sonderbestimmung, dass sie nur innerhalb von 24 Stunden über die Internetseite von Færgen storniert werden können.

Stornierung vor planmäßig Abreise:

  • Billig-Tickets können nicht erstattet werden
  • Færgen-Kort und -Bizz werden ohne Bearbeitungsgebühr erstattet
  • Übrige Tickets werden bei der Erstattung mit einer Bearbeitungsgebühr von 75,- DKK belastet

Stornierung nach planmäßig Abreise:

  • Billig-Tickets, Færgen-Kort und -Bizz können nicht erstattet werden
  • Übrige Tickets werden bei der Erstattung mit einer Gebühr in Höhe von 20 % des Listenpreises (jedoch mindestens 75,- DKK) belastet.

(Weitere Erstattungsbestimmungen finden sich unter § 8 Streichungen und Verspätungen.)

§ 6.4 Gruppenreisen (anhang)

Wenn 10 Personen oder mehr gemeinsam reisen, bieten wir eine Gruppenermäßigung an. Die Buchung hat spätestens drei Tage vor der Abfahrt schriftlich bei der Reederei in der Abteilung für Gruppenreisen zu erfolgen.

Bei der Bestellung von Speisen und Getränken (im Folgenden als “Catering” bezeichnet), können bis zu 48 Stunden vor der Abfahrt Änderungen bei der Anzahl der Fahrgäste vorgenommen werden. Danach ist mindestens das im Voraus bestellte Catering zu bezahlen.

Nach der Buchung schickt die Reederei das Ticket zu. Falls Catering und/oder ein Betttickets gebucht wurden, wird beim Einchecken das Catering- und/oder Bettticket ausgedruckt, das danach dem Personal des Schiffes auszuhändigen ist.

Busgruppen können ihr Ticket bis zu 30 Tage vor der Abfahrt ändern. Danach haften sie für die Buchung. Die Buchung und Stornierung eines Tickets hat schriftlich zu erfolgen.

Landganggruppen haften für Bestellungen, die später als sieben Tage vor der Abfahrt storniert werden.

Für Bus- wie auch Landganggruppen gilt, dass Stornierungen schriftlich erfolgen müssen.

§ 9 Ersatzleistungen für Personen-, Fahrzeug- oder Gepäckschäden (Anhang)

Für Gepäck, das auf Gepäckwagen befördert wird, haftet die Reederei nicht, bevor das Gepäck an Bord und nachdem es an Land gebracht worden ist; dieses gilt jedoch nicht für den Teil des Gepäcks, der auf Gepäckwagen in der Obhut der Reederei ist (siehe auch § 11 über Reklamationen).

Die Reederei empfiehlt, Gepäck, das der Ophut der Reederei übergeben wird, deutlich mit Namen, Anschrift und Telefonnummer des Besitzers zu kennzeichnen.

§ 11 Reklamationen (Anlage)

Reklamationen hinsichtlich Gepäck, das auf Gepäckwagen in der Obhut der Reederei gewesen ist, sind dem Reederei-Personal unverzüglich im Terminal vor dessen Verlassen anzuzeigen.

Die Website verwendet Cookies, um die Reservierung von Tickets, Statistiken und Marketing zu ermöglichen. | Hier mehr lesen